Impressionen der türkischen Riviera

Ende März 2009 besuchte ich für eine Woche in einem Urlaub die Mittelmeerküste der Türkei in der Region um Antalya. Es handelte sich bei der Reise um einen komplett durchorganisierten Urlaub mit Hotel und Busfahrten zu den Sehenswürdigkeiten. Auf dieser Reise entstanden viele Bilder – ein paar davon möchte ich gerne zeigen. Das 5-Sterne Hotel „Pegasos Resort“ mit dem anliegenden Sandstrand war der erste große Volltreffer des Urlaubs. Vom Hotel gibt es auch ein paar Bilder – aber erst am Ende der Galerie 😉

Vorab möchte ich aber zu allererst festhalten, dass der Urlaub nahezu perfekt war – nicht nur das Wetter – sondern alles in allem! Daher ein besonderer Dank an die Firma Weltbild für das Angebot und Viva D’Or als Reiseveranstalter. Die geleistete Arbeit war hervorragend und sehr empfehlenswert! Würde ich zu so einem Angebot wieder einmal eingeladen, würde ich bestimmt wieder „Ja“ sagen. Vielen Dank!

Was die folgenden Bilder betrifft, so möchte ich zwischen den vielen Abschnitten noch ein paar Informationen beifügen, um zu erläutern was ich dort gesehen habe. Ich würde mich sehr über ein paar Kommentare freuen. Jetzt aber wünsche ich viel Spaß beim Betrachten der Fotos.

Besuch der Küstenstadt Alanya

Am ersten Reisetag wurden wir mit dem Bus zu der Karawanserei „Alara Han“ und im Anschluss in die nahegelegene Küstenstadt Alanya gefahren. Eine Karawanserei diente vor vielen Jahren im wesentlichen den reisenden Karawanen/ Händlern als Zufluchtsort wenn die Nacht herein bricht. Die Stadt Alanya liegt etwas weiter östlich von Antalya. Dort besuchte ich eine Tropfsteinhöhle mit relativ großem Gewölbe und im Anschluss den unmittelbar in der Nähe liegenden Sandstrand. Letzter Anlaufpunkt des Tages war der Hafen von Alanya mit dem roten Turm.

Pamukkale/ Hierapolis

An meinem zweiten Reisetag ging es nach Pamukkale – einem UNESCO Weltkulturerbe. Es handelt sich dort um sogenannte Kalksinterterrassen. Diese entstehen dadurch, dass heißes kalkhaltiges Wasser an die Oberfläche tritt und der enthaltene Kalk sich auf dem Boden, über den das Wasser fließt, ablagert. Daher ist die Farbe dieser Sinterterrassen weiß.
Darüber hinaus liegt oberhalb der Terrassen der Fund- und Ausgrabungsort der antiken Stadt Hierapolis.

Antalya

Der nächste Ausflug hatte als Ziel die Metropole Antalya. Ich besuchte eine Teppichweberei, den Wasserfall an der Steilküste mitten in der Stadt sowie mehrere andere Plätze, wie zB. das Wahrzeichen der Stadt, das Minarett der Yivli-Minare-Moschee oder den historischen Hafen. Darüber hinaus gab es einen Abstecher durch einen Basar, der allerdings im Prinzip nur von Touristen benutzt wird (zumindest gehe ich davon aus). Leider sind hier relativ wenige vorzeigbare Bilder entstanden, hier aber dennoch ein paar wenige.

Perge und Aspendos

Ein weiteres Ausflugsziel war Perge, ebenfalls eine antike Stadt. Hier konnte ich eine antike Therme sowie die große Einkaufsstraße bewundern. In dieser Straße ist auch heute noch ein reges Treiben (allerdings ausschließlich von Touristen). Im Anschluss an Perge ging es zum zum Aquädukt von Aspendos, sowie der nahegelegenen seldschukischen Brücke. Diese ist allerdings sehr stark restauriert worden, da sie auch heute noch in Benutzung ist. An einigen Stellen kann man aber noch die alten Mauerwerke erkennen.

Das Hotel Pegasos Resort in Incekum

Hier noch – wie angekündigt – ein paar Bilder vom wirklich tollen Hotel. Die Internetseite findet man hier. Das Hotel steht in der Ferienregion Incekum – östlich von Antalya direkt am Mittelmeer. Der Name der Region „Incekum“ heißt außerdem übersetzt „Feiner Sand“ und das traf 100%ig zu. Meine Bewertung des Hotels: sehr schön und empfehlenswert aber logischerweise sollte man mit entsprechend hohen Zimmerpreisen rechnen.

Weiterführende Links

Hier sammle ich ein paar Links zu Webseiten, die sich mit der türkischen Riviera befassen.