Über mich

Markus: italienischer Name „Sohn des Mars“, von röm. „Marcus“. Er ist ein toleranter, ausgeglichener und charmanter Typ.

Ich bin Markus, 1985 geboren im Hochsauerlandkreis, dem Land der 1000 Berge. Nach wie vor lebe ich hier abseits von Hochhausbauten, Touristenzentren und Meerluft. Unter der Woche bin ich beruflich Programmierer für ein mittelständisches IT-Unternehmen im Paderborner Raum. Ich verbringe sehr viel Zeit hinter’m Rechner. Als Fulltime-Webentwickler und -surfer programmiere ich auf PHP und MySQL basierende Software und Webseiten. In meiner Freizeit ist es aber mehr das Gesellschaftsleben und die Natur abseits des Rechners, die mich reizt.

Segeln

k-dsc01521-1-jpgAn erster Stelle in meiner Freizeit steht das segeln, wie sich unschwer erkennen lässt. Mein kleines Segelboot, die Nordwind habe ich 2015 erworben und wird in der Sommersaison so oft es geht auf dem hiesigen Hennesee bewegt. Soweit es möglich ist versuche ich aber auch regelmäßig auf größeren Yachten zu segeln. Häufig lande ich auf der Ostsee, die aufgrund der nicht vorhandenen Gezeiten und wenig Berufsschifffahrt ein sehr einfaches und schönes Segelrevier darstellt.

Angefangen mit dem Segeln habe ich 2012, in dem ich den Sportbootführerschein Binnen (SBFB) gemacht habe. Den Wunsch segeln zu können hatte ich davor aber auch schon sehr viele Jahre lang. Entfacht hatte diese Sehnsucht eine Schulabschlussfahrt mit einem Plattbodenschiff auf dem Ijsselmeer in Holland. Im Anschluss an den SBFB habe ich dann noch weitere Segelscheine erworben. Inzwischen habe ich den Sportbootführerschein See (SBFS), den Sportküstenschifferschein (SKS), sowie die Funkzeugnisse SRC und UBI und den Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel. Weitere sind nicht ausgeschlossen, aber Fakt ist auch: all das viele lernen ist wertlos, wenn man nicht regelmäßig zur See fährt und das macht sowieso mehr Spaß als zu lernen.

Spielmannszug

Dicht hinter dem segeln als liebstes Hobby folgt das Musik-machen. Als ich neun Jahre alt war habe ich begonnen auf der Snare (kleine Marschtrommel) zu spielen. 1998 wurde ich aktives Mitglied beim Spielmannszug Meschede 1956 e.V., wo ich inzwischen als Mitglied des geschäftsführenden Vorstands tätig bin. Wir spielen von klassischer Marschmusik über moderne Medleys alles mögliche. Irgendwann reizt es mich noch, meine Fähigkeiten zu erweitern und einen Schlagzeugkurs zu belegen, aber alles zu seiner Zeit.

Überwiegend treten wir auf den Sauerländer Schützenfesten auf. Bei einem Schützenverein, der Schützengemeinschaft Meschede-Nord bin ich Mitglied. Allerdings habe ich keine Ambitionen am Vogelschießen mitzumachen.

 

 

Biken

20160903_114008Da mich diese beiden Hobbies aber nicht immer gänzlich ausfüllen fahre ich auch noch gerne mit dem Mountainbike durch Wald und Wiese, und davon haben wir hier im Sauerland schier unendlich viel. Ich bin kein Profi, aber mit 600 – 1.000 km im Jahr bin ich zumindest regelmäßig sportlich unterwegs. Ich fahre aktuell ein Scott Scale 940 Mountainbike mit 29″ Rahmen, Fox Float 32 Federgabel und Shimano XTR Ausrüstung. Meine Biking-Touren und -Marathon’s verfolgen kann man auf Strava.

Allgemein liebe ich das Sauerland. Es ist zwar häufig engstirnig und altbacken, aber der Charm dieser Gegend mit Wald soweit das Auge reicht, unzähligen Bergen und allgemein die saubere Luft sind genau meine Welt. Die Menschen sind, wenn man sich erstmal kennt, freundlich und offen und das trifft auch auf mich zu!